Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Rückkehr / Ausreise

Rückzug Asylgesuch

Personen, die ihr ihr Asylgesuch zurückziehen und vorzeitig in ihren Heimat- bzw. Herkunftsstaat zurückkehren wollen, werden bei der Organisation der Rückkehr vom Migrationsdienst und der kantonalen Rückkehrberatung unterstützt.

Rückkehrberatung

Die Kirchliche Kontaktstelle für Flüchtlingsfragen ist von der POM als kantonale Rückkehrberatungstelle damit beauftragt, Personen aus dem Asylbereich zu beraten, die sich für eine selbständige Rückkehr in ihr Heimat- bzw. Herkunftsland interessieren oder entscheiden.

Negativer Asylentscheid: Umsetzung/Durchsetzung

Der Kanton ist für die Durchsetzung des negativen Asylentscheides zuständig und vollzieht die Wegweisungen.

Wegweisung

Wird ein Asylgesuch abgelehnt oder wird nicht darauf eingetreten und festgestellt, dass die Rückkehr zulässig, zumutbar und durchführbar ist, ordnet das Staatssekretariat für Migration (SEM) die Wegweisung aus der Schweiz an.

Selbständige Ausreise

Wenn immer möglich wird die so genannte selbständige oder freiwillige Ausreise angestrebt.

Unfreiwillige Ausreise

Bei nicht kooperativen abgewiesenen Asylsuchenden, die nicht bereit sind, in ihr Heimat- bzw. Herkunftsland zurückzukehren, kann der Migrationsdienst eine polizeiliche Rückführung veranlassen (Zwangsmassnahmen).


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.asyl.sites.be.ch/asyl_sites/de/index/navi/index/rueckkehr_ausreise.html