Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Unterbringung & Betreuung

In der Zuständigkeit der Polizei- und Militärdirektion (POM)

Dem Kanton Bern werden vom Staatssekretariat für Migration (SEM) 13,5 % aller Personen, die in der Schweiz ein Asylgesuch eingereicht haben, zugewiesen.

Für die Unterbringung, Betreuung und die Unterstützung von Asylsuchenden und vorläufig aufgenommenen Ausländern im Kanton Bern ist das Amt für Migration und Personenstand (MIP), das der POM angegliedert ist, zuständig. Es vergibt die Unterbringung und die Ausrichtung der Asylsozialhilfe an Asylsuchende über Leistungsverträge an 6 Asylsozialhilfestellen.

Die Unterbringung in den Gemeinden ist in zwei Phasen organisiert:

  • In der Phase 1 werden die Asylsuchenden in Kollektiv- und Notunterkünften untergebracht.
  • In der Phase 2 werden die Personen ausserhalb von Kollektiv- und Notunterkünften in individuellem Wohnraum (Wohnungen, Wohngemeinschaften usw.) untergebracht.

Alle Asylsozialhilfestellen, mit Ausnahme des Kompetenzzentrums Integration, betreiben Unterkünfte in der Phase 1. Für die Phase 2 sind alle Asylsozialhilfestellen ausser der ORS AG zuständig.

In der Zuständigkeit der Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF)

Anerkannte Flüchtlinge sind für ihre Unterbringung grundsätzlich selber verantwortlich. Sie werden dabei von zwei Stellen unterstützt, die im Auftrag des Sozialamts (SOA), das der GEF zugeordnet ist, arbeiten.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.asyl.sites.be.ch/asyl_sites/de/index/navi/index/unterbringung.html